Sometimes
I'm dreamin about tomorrow, I'm thinkin of yesterday, I consume myself in sorrow this moment in time is what I betray, I
am searching for the answers

[Chorus]
I look around sometimes I get sad, 'Cause I don't know which way to go, I look around sometimes I get sad, 'Cause my life
is spinning out of control

I never know what you want, I never know what you need, it was different from the start, when you cut me in two I never
thought I would bleed, but I am searching for the answers

[Chorus]

I will go this alone I don't need nobody's help, I've got to do this myself, Alone, Alone, Alone, Alone

[Chorus x2]

Forever


In the brightest hour of my darkest day
I realized what is wrong with me
Can't get over you. can't get through to you
It's been a helter-skelter romance from the start
Take thses memories that are Haunting me
Of a paper man cut into shreds by his own pair of scissors
He'll never forgive her...he'll never forgive her...
Because days come and go but my feelings for you are forever
Sitting by a fire on a lonely night
Hanging over from another good time
With another girl... little dirty girl
You should listen to this story of a life
You're my heroine-in this moment i'm lonely fulfilling my darkest dreams
All these drugs all these women
I'm never forgiven..this broken heart of mine
One last kidd before i go
Dry your tears, it is time to let you go
One last kiss






Alles steht still:
War’s das wirklich Wert?
Dass du dafür deinen Kopf riskieren willst
Es ging viel zu schnell
Du warst doch dabei und was hast du getan?

Entscheide dich: Auf welcher Seite stehst du dann?
Wo bist du, wenn es kein anderen Ausweg gibt?

Spiel bloß nicht den Held
Die Sache geht uns überhaupt nichts an
Nichts hören, nichts sehen
Wir halten uns raus, dann wird uns nichts geschehen

Entscheide dich: Auf welcher Seite stehst du dann?
Wo bist du, wenn es kein anderen Ausweg gibt?
Entscheide dich, ob du noch weiter zusehen willst
Wo bist du, wenn hier die Welt zu brennen beginnt?

Keine Chance, weil aus Wut Verzweiflung wird
Und alles still steht

Entscheide dich: Auf welcher Seite stehst du dann?
Wo bist du, wenn es kein anderen Ausweg gibt?
Entscheide dich, ob du noch weiter zusehen willst
Wo bist du, wenn hier die Welt zu brennen beginnt?




Emily -From First to Last
Smiles and Her laughter.
It's the only thing that I've been waiting for
A time,
Regardless of our distance,
And our Hope
'Cause we're Trapped by pretty eyes and letters for a time.
The only thing that I've been waiting for.

I hope it's something worth the waiting
'Cause it's the only time that I ever feel Real
Thunder Storms could never stop me.
'Cause there's no one in the world like Emily

She's Simple yet Confusing.
Her Sparkling Eyes make me Weak at my words,
They tremble.
Days seem like years in this month of December.
The winter,
Coldens me for I have yet to Sleep.
And Never will I give up trying,
'Cause you're everything to me.

I hope it's something Worth the Waiting.
It’s the only time that I ever Feel Real.
'Cause Thunder Storms could never stop me.
'Cause there's no one in the world like Emily.

There's no one in the world like Emily.





Hinein Ins Tränenmeer

Ich hab geweint die letzte Nacht,
Denn ich hab’ Anna umgebracht.
Wie ein Kind hab ich geflennt
Und ihr den Schädel abgetrennt.
Er steht nun auf dem Küchentisch,
Die Augen blutig, noch ganz frisch.
Ich hab sie schließlich ausgestochen
Und mich auf Annas Leib erbrochen.
Ich hab geweint am heut’gen Tag,
Als ich öffnete dein Grab.
Keine Seele weit und breit,
Nur dein nackter, kalter Leib.
Dich hab ich mir zurückgeholt
Und dir den nackten Arsch versohlt.
Wie konntest du mich allein lassen
Im Neonlicht belebter Gassen?
Blut fließt hinein ins Tränenmeer,
Ein Nebenfluss, Gott weiß woher.
Blut ist das einz’ge was mir bleibt
So viel zu tun, so wenig Zeit.
Blut wird die Schmerzen überdauern,
Die in den Nervenbahnen lauern;
Treibt immer oben auf umher.
Blut fließt hinein ins Tränenmeer.
Was wird der nächste Tag mir bringen?
Wird nie der Schmerz ein Liedchen singen?
Wird dies so sein, dann werd’ ich weinen,
Den nächsten toten Leib entbeinen.
Ich werde unter Tränen schlachten,
Dir nach deinem Leben trachten.
Ich werd’ dich jagen und dich finden.
Lass deine Lebenskraft entschwinden.
Doch irgendwann in ein paar Wochen
Kommt keine Träne mehr gekrochen.
Die Augen glänzen, bleiben trocken,
Der Tränenfluss gerät ins stocken.
Was mich getrieben stirbt nun ab,
Was davon zeugt: ein Massengrab.
Doch ehe all das Blut geronnen
Wird bald der Nächste nach mir kommen


Wenn der Letze Vorhang fällt:

Wahrscheinlich ist es schon zu spät. Es war schon länger abzusehen
Dass es auseinander geht, so schnell kann der Wind sich drehen
Wo sind all die Zweifel die dir so furchtbar wichtig waren?
Warum hast du alles verloren, was ich an dir bewundert habe?
Das letzte bisschen Freundschaft, die Zeit als wir unsterblich waren
Nur noch ein Fotoalbum ohne Daten ohne Zahlen

Auf der Suche nach der Wahrheit
belügen sich die meisten Menschen selbst
Dann schlägt die Wucht des Aufpralls unerwartet ein
Erst wenn der letzte Vorhang fällt bist du allein

Es war so ein langer Weg und doch nicht lang genug für uns
Aber das Einzige was zählt ist dein allerletzter Wunsch
Sag mir was du hören willst und ich erzähle dir
von Vertrauen in leere Worte und wie man es verliert
Weniger die Enttäuschung, sondern vielmehr der Versuch
Ein Stück von dem zu retten was sich nicht zu retten lohnt

Auf der Suche nach der Wahrheit
belügen sich die meisten Menschen selbst
Dann schlägt die Wucht des Aufpralls unerwartet ein
Erst wenn der letzte Vorhang fällt bist du allein